Mit dem unzerbrechlichen Regenschirm zur Selbstverteidigung bist du sicher unterwegs

By: Diana

Der sogenannte Sicherheitsschirm ist ein unzerbrechlicher Regenschirm zur Selbstverteidigung. Er ist eine legale Defensivwaffe, unauffällig (wer vermutet schon was bei einem Regenschirm?) und du hast ihn schnell zur Hand. Er schützt dich zuverlässig – nicht nur vor Regen.

Unzerbrechlicher Regenschirm zur Selbstverteidigung

Als ich den Regenschirm das erste mal sah, wollte ich ihn unbedingt. Mein Mann schenkte mir das Damen-Modell in Aubergine*, was eher der Farbe lila entspricht. Mein Mann hat ihn in schwarz*.

Wir beide finden, dass es keine alltagstauglichere legale Defensivwaffe gibt als den Regenschirm zur Selbstverteidigung.

Sicherheitsschirm für Damen und Herren, Farben und Knauf oder Rundhaken sind wählbar

Was heute anders ist als damals

Die Situation hat sich geändert. Als Jugendliche hatte ich ein CS-Gas*, weil ich auf dem Nachhauseweg nach der Disko vom S-Bahnhof bis zur Haustür einen Weg im Dunkeln zurücklegen musste. Das CS-Gas hielt ich dann mit einer Hand griffbereit in der Jackentasche.

Links mit einem Sternchen (*) sind sog. Affiliate-Links. Ein Kauf über den Link ändert nichts am Preis und hilft mir die Webseite für dich weiter zu betreiben. Mehr Infos.

Aber heute gibt es nicht diese eine kurze unheimliche Strecke, auf die du dich dann vorbereitest und dein Mittel zur Selbstverteidigung griffbereit hast.

Heute macht es keinen Unterschied, ob du nachts oder am Tag unterwegs bist, ob es eine stinkende, wenig beleuchtete Unterführung mit Graffiti ist, die du durchqueren musst oder mit anderen Personen zum falschen Zeitpunkt im falschen Abteil der Regionalbahn sitzt.

Der unzerbrechliche Regenschirm zur Selbstverteidigung* liegt immer fest in deiner Hand und du kannst sofort reagieren.

Video: 3 Fakten über eine Selbstverteidigungssituation

Die Vita vom Sicherheitsschirm

Die Ausstattung

Mit circa 700 Gramm ist er sehr leicht und hat eine Stoffhülle mit praktischer Trageschlaufe, sodass du ihn über der Schulter oder cross-over über dem Rücken tragen kannst. Dies solltest du natürlich nur tun, wenn du in keine Situation geraten kannst, in der du dich wehren musst.

Der Regenschirm selber lässt sich mit einer Hand öffnen. Dank einer speziellen Beschichtung trocknet er schnell.

Zu der Ausstattung gehören die harte Edelstahlspitze sowie einen aus massivem Hartholz gefertigten Rundhaken oder Knauf (kannst du wie die Farbe auch auswählen).

Im Straßenverkehr

Für die Sicherheit im Straßenverkehr kannst du deinen Schirm mit einem hochreflektierenden Band an der umlaufenden Kante vom Schirm bekommen.

Ich habe mich dafür entschieden. Das Band ist sehr dezent und so bin ich bei tristem Wetter sichtbarer und damit sicherer unterwegs.

Nahezu unzerstörbar

Der Stab ist aus Carbons und die einzelnen bruchsicheren Streben sind aus elastischem Fiberglas gefertigt.

Durch das stabile Material ist der Regenschirm zur Selbstverteidigung* unzerbrechlich (super ist natürlich auch, dass er starkem Wind Stand hält während herkömmliche Regenschirme dann schlapp machen).

Weil er so stabil ist, kannst du Schläge, Umklammerungen oder Messerattacken abwehren.

Abwehrtechniken erlernen

Der Hersteller bietet DVD’s an, die die Abwehrtechniken zur Selbstverteidigung mit dem Regenschirm* veranschaulichen.

Video: Warum der Sicherheitsschirm besser als andere Selbstverteidigungs-Hilfsmittel ist

Vorteile gegenüber anderen Hilfsmitteln

Kein Waffenschein erforderlich

Der Regenschirm zur Selbstverteidigung ist eine legale Defensiv-, sprich Abwehrwaffe. Du brauchst keinen kleinen Waffenschein beantragen und benötigst auch keinerlei Erlaubnis, um den Schirm mit dir zu führen, wie es bei anderen Waffen zur Selbstverteidigung oft der Fall ist. 

Im Notfall griffbereit

Danach kommt gleich der Aspekt, dass du den Regenschirm schon in der Hand hast, wenn es zur Attacke kommt. Andere Mittel zur Selbstverteidigung sind irgendwo in deiner Hand-, Hosen-, Jackentasche oder Handtasche verstaut. Kommst du da im Notfall ran?

Liegt gut in der Hand

Der Schirm liegt gut in der Hand. So kannst du ihn gut handhaben und er kann dir nicht so leicht aus der Hand geschlagen werden. 

Kann mit beiden Händen gehalten werden

Der Regenschirm zu deiner Selbstverteidigung ist groß genug, sodass du ihn mit beiden Händen halten kannst. Somit kann er dir, im Gegensatz zu einer kleinen Waffe zur Verteidigung, nicht so leicht aus der Hand geschlagen werden. Auch hast du dadurch mehr Standfestigkeit und kannst einem Angriff mit Kraft begegnen.

>>> Zum Sicherheitsschirm-Store*

Ein unauffälliges Mittel zur Selbstverteidigung

Der Schirm ist unauffällig. Keiner vermutet etwas. Eine Waffe kannst du in der Öffentlichkeit nicht so halten. Wenn es drauf ankommt, hast du deinen Sicherheitsschirm bereits zur Hand.

Und wenn die Sonne scheint?

Anfänglich habe ich auch gedacht, dass ich den Sicherheitsschirm ja nur mitnehmen kann, wenn es regnet oder Regen angekündigt ist. Dabei ist das doch totaler Quatsch. Ich nehme ihn jetzt auch mit, wenn die Sonne scheint.

Erstmal ist ein Regenschirm ein Accessoires, mit dem man immer gut gekleidet aussieht. Außerdem kann er als Gehhilfe dienen.

Seien wir mal ehrlich: es geht dir darum, was andere denken könnten. Na, was sollen die denn denken? Du hast einen Regenschirm mit weil deine Wetter-App wohl so richtig daneben gelegen hat. Ist doch super, wenn sie das denken. Denn das zeigt wie unauffällig dein Mittel zur Selbstverteidigung ist.

Fazit

Gibt es ein schöneres Accessoires? Der unzerbrechliche Regenschirm zur Selbstverteidigung lässt dich nicht im Stich – weder bei Unwetter, noch bei Angriffen. Er versetzt dich in einer drohenden Gefahrensituation in die Lage, dich selbst zu schützen, einen Angreifer abzuwehren und sicher zu Hause anzukommen.

Bild: sicherheitsschirm.com

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner