Funktioniert die Toilettenspülung bei Stromausfall?

By: Diana

Fragst du Google „Funktioniert die Toilettenspülung bei Stromausfall?“, bekommst du viele Treffer angezeigt, die behaupten, dass du weiterhin die Toilettenspülung ohne Strom betätigen kannst. Lass uns in diesem Artikel deshalb mal genauer hinsehen, was es mit der Toilettenspülung bei Stromausfall auf sich hat.

Der Weg des Wassers vom Wasserwerk bis zum Wohnhaus

Von einem Wasserwerk aus gehen lange Rohre in den Boden und darin wird das Grundwasser aus der Erde gepumpt. Die Pumpe funktioniert elektrisch. Das heißt sie benötigt Strom, um Druck erzeugen zu können, das Wasser aus dem Boden hoch zu befördern.

Über ein weit verzweigtes Wassernetz gelangt das Wasser schließlich über im Boden verlegte Wasserleitungen zu den Häusern und in die einzelnen Etagen.

Dafür wird wiederum Druck benötigt und dieser Druck wird ebenfalls durch elektrische Pumpen – also wieder durch Strom – erzeugt.

Links mit einem Sternchen (*) sind sog. Affiliate-Links. Ein Kauf über den Link ändert nichts am Preis und hilft mir die Webseite für dich weiter zu betreiben. Mehr Infos.

Funktioniert die Toilettenspülung bei Stromausfall?

Die Funktionsweise der Toilettenspülung

Wir betätigen die Toilettenspülung per Tastendruck. Ob der Spülkasten von außen sichtbar oder in der Wand eingebaut ist und du nur noch die Tasten sehen kannst, ändert am Prinzip gar nichts.

In ganz alten Wohnungen hängt der Spülkasten hoch über dem WC. An diesem hängt eine Kette, an der gezogen werden muss, um den Spülvorgang auszulösen.

Kettenzug einer Toilettenspülung
Kettenzug einer Toilettenspülung

Betätigst du die Spültaste (oder ziehst du an dem Kettenzug), entleert sich der Spülkasten. Der Spülkasten ist sozusagen ein Vorratsbehälter – ein Spülwasserreservoir. Das Wasser wird dann in die Toilettenschüssel gespült.  

Wie funktioniert ein Spülkasten?

Ein sogenannter Schwimmer sinkt mit dem Wasserpegel im Spülkasten und aktiviert so die Wasserzufuhr. Nun füllt sich der Spülkasten wieder (mit Hilfe von Wasserdruck). Wird ein gewisser Wasserpegel erreicht, schaltet der Schwimmer die Wasserzufuhr wieder ab. Der Spülkasten hält das Wasser für den nächsten Spülgang vor.

Die Toilettenspülung funktioniert also mit Wasserdruck. Dieser benötigt Strom. Fällt der Strom aus und der Spülkasten ist bereits leer, wirst du keinen Wiederdruck mehr spüren, wenn du die Taste der Toilettenspülung betätigst.

Wie lange funktioniert die Toilettenspülung bei Stromausfall?

Die Toilettenspülung funktioniert ohne Strom solange wie kein Druck erzeugt werden muss. Drückst du die Spartaste an der Toilettenspülung, reicht das Wasser im Spülkasten vielleicht für ein paar Spülvorgänge. Dann ist Schluss.

Ohne Strom kann kein Wasserdruck mehr erzeugt werden. Somit kann sich der Spülkasten nicht erneut mit Wasser füllen.

>>> Lese jetzt auf welche 3 Arten du bei einem Stromausfall die Toilette benutzen könntest.

Bild: aitoff/pixabay

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner