Stromabschaltung mit Ankündigung? Denkste!

By: Diana

Auf eine Stromabschaltung mit Ankündigung könnte man sich besser vorbereiten. Lese jetzt warum du mit dem Gegenteil rechnen musst und wie du deinen Alltag dennoch fast wie gewohnt fortführen könntest.

Stromabschaltung mit Ankündigung?

Im ehemaligen Industrie- und Wohlstandsland Deutschland kann es, man kann es überhaupt nicht fassen, zu Stromabschaltungen kommen. Glück im Unglück haben wir, wenn es sich hierbei um kontrollierte Stromabschaltungen, sogenannten Brownouts, handelt. Mit einer Stromabschaltung-Ankündigung können wir aber nicht mehr rechnen.

Unangekündigte Stromabschaltungen sind angekündigt

Das Gesetz AbLaV (Verordnung zu abschaltbaren Lasten) schrieb vor, dass Stromabschaltungen angekündigt werden müssen. Allerdings lief dieses Gesetz im Juli 2022 aus. Somit ist die Regierung zu einer Ankündigung nicht mehr verpflichtet

InFranken.de verwies auf ein vertrauliches Papier aus dem Umweltministerium Baden-Württemberg mit Stand von Mitte Dezember 2022. Dieses legt dar, dass mit unangekündigten Stromabschaltungen von bis zu 90 Minuten gerechnet werden muss.  

Links mit einem Sternchen (*) sind sog. Affiliate-Links. Ein Kauf über den Link ändert nichts am Preis und hilft mir die Webseite für dich weiter zu betreiben. Mehr Infos.

Diese Ankündigung macht deutlich, dass wir in der Zukunft wiederholt mit unangekündigten Stromabschaltungen rechnen müssen. Wie ich es mache? Ich habe mir eine EcoFlow Powerstation gekauft. Bei einer Stromabschaltung habe ich so einen Puffer. Ist der Strom wieder da, lade ich die Powerstation in ca. 1 Stunde an der Steckdose auf. Die nächste Stromabschaltung kann dann kommen.

Vorsorge für plötzliche Stromabschaltungen

Wie sieht dein Morgen aus, wenn du dich für die Arbeit fertig machen möchtest und plötzlich der Strom ausfällt? Kannst du jede Aktivität unterbrechen und später wieder aufnehmen? Frage dich, wie könntest du deinen Alltag (Arbeit, Haushalt, Familie) mit diesen Unterbrechungen leben? Improvisieren ist in unserem stromabhängigen Alltag nahezu unmöglich.

Die Wäsche kann bis morgen warten. Aber wenn wir nicht arbeiten können, müssen wir den Chef informieren, ein Meeting verschieben oder ggf. sogar einen Urlaubstag nehmen. Wie können Handy und Computer (im Home Office) am Laufen gehalten werden?

Und was ist mit den kleinen alltäglichen Dingen und Handgriffen im Haushalt? Ein Kind braucht eine warme Mahlzeit pro Tag. Warmes Wasser ist unabdingbar, um das Baby zu baden und ich persönlich möchte nicht jeden Abend Unsicherheit empfinden, ob ich am nächsten Morgen eine heiße Tasse Kaffee trinken kann.

Die Überraschung kannst du natürlich nicht vermeiden aber mit der Anschaffung einer tragbaren Powerstation*, kannst du unangekündigte Stromabschaltungen überbrücken. 

Viele Aktivitäten kannst du so, wenn auch etwas anders als gewohnt, in dem Moment fortführen, ohne, dass du deinen ganzen Tag über den Haufen schmeißen musst. Es ist einfach eine enorme Erleichterung, wenn einem nicht in allem die Hände gebunden sind bis der Strom zurückkommt.

Und bei dieser Energiepolitik kann niemand mehr behaupten, dass es in der Zukunft nicht zu wiederkehrenden Stromausfällen kommen kann. Entscheide dich, ob du dich im Rahmen deiner Möglichkeiten, besser stellst oder die Gegebenheiten dann mit den Auswirkungen, die sie auf deinen Alltag haben werden, so hinnimmst?

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner