Kochen im Katastrophenfall mit einfachen Mitteln und ohne Strom in InnenrÀumen

By: Diana

Wenn du bei Stromausfall keine Ravioli kalt aus der Dose löffeln möchtest, brauchst du eine stromlose Möglichkeit ein Essen zubereiten zu können. Zum Kochen im Katastrophenfall mit einfachen Mitteln und ohne Strom findest du hier deshalb nur GerĂ€tschaften vorgestellt, die du gegebenenfalls auch in deinen InnenrĂ€umen benutzen kannst. Diese können mit Gas, Trockenbrennstoff, Spiritus oder mit Petroleum betrieben werden. FĂŒr deine Auswahl der Kochstelle und das sichere Handling in der Wohnung gebe ich dir am Ende noch vier Tipps.

Kochen im Katastrophenfall mit einfachen Mitteln und ohne Strom

Kochen mit Gas

Ein simpler einflammiger Gaskocher ist die wohl flexibelste Möglichkeit, um im Katastrophenfall mit einfachen Mitteln und ohne Strom eine warme Mahlzeit zuzubereiten. 

Gaskocher gibt es auf zwei Arten: fĂŒr Butan- oder Stechgaskartuschen. Beide sind einfach und sicher zu handhaben. Die Auswahl des Gaskochers richtet sich nur danach, welche Form und Handhabung dir am ehesten zusagt. 

Oben drauf stellst du eine Pfanne, um dir morgens ein RĂŒhrei zu machen. In einem haushaltsĂŒblichen Topf erwĂ€rmst du eine Suppe oder kochst Nudeln.

Links mit einem Sternchen (*) sind sog. Affiliate-Links. Ein Kauf ĂŒber den Link Ă€ndert nichts am Preis und hilft mir die Webseite fĂŒr dich weiter zu betreiben. Mehr Infos.

➡ Tipp: Mit einem kleinen Schnellkochtopf* kochst du bei Stromausfall HĂŒlsenfrĂŒchte wie Linsen, Erbsen und Kichererbsen, die normalerweise lange kochen mĂŒssen, in Windeseile gar. So gehst du in der Not mit deiner Ressource Gas sparsam um.

Die Gaskartuschen

Egal welche Kartusche in deinem Gaskocher zu benutzen ist, mit nur einer Gaskartusche kannst du lĂ€nger als eine Stunde kochenDamit kannst du dir etliche Essen erwĂ€rmen. 

Vorteilhaft ist, dass du an beiden Gaskochern die Hitze regulieren kannst. So kannst du beispielsweise die Nudeln oder den Reis auf kleiner bis mittlerer Flamme köcheln lassen.

Mit Gas bist du absolut flexibel, das heißt; willst du den Kochvorgang beenden, stellst du den Gaskocher einfach aus.

Dass eine volle Gaskartusche dann angebrochen aber nicht aufgebraucht ist, macht gar nichts. Beim nĂ€chsten Kochvorgang kannst du sie weiter benutzen – bis sie irgendwann leer ist und du eine neue aus deinem Notvorrat verwendest.

Gaskocher mit Butangaskartuschen

Simpler einflammiger Gaskocher fĂŒr Butangaskartuschen

In den flachen Gaskocher werden die lĂ€nglichen flaschenĂ€hnlichen Butangaskartuschen horizontal hineingelegt.

Eine Butangaskartusche beinhaltet 227 Gramm Butangas. Zum Kochen benötigst du circa 160 Gramm pro Stunde.

FĂŒr mehr kannst du dir separat Butangaskartuschen* auf Vorrat legen.

Da Gaskartuschen stehend gelagert werden sollten, ist es empfohlen die Butangaskartusche nach dem Kochvorgang herauszunehmen.

Gaskocher mit Stechgaskartuschen

Bei einem Einflammkocher, der mit Stechgaskartuschen* betrieben wird, dienen diese dem Kocher sozusagen als Sockel. 

Die Kartusche steckst du einfach von unten in den Kocher. Das GehÀuse deckt die dicken runden Gaskartuschen ab.

Eine Stechgaskartusche beinhaltet 190 g Gas. Zum Kochen benötigst du 90 g je Stunde Kochzeit. 

Mehrflammige Gaskocher

Anwendung im Katastrophenfall?

Ein 2-flammiger Gaskocher* ist viel komfortabler. Aber kann man das dann noch als Kochen im Katastrophenfall mit einfachen Mitteln bezeichnen?

Ressourcen sind im Notfall knapp

Ob du eine 11 Liter Gasflasche oder equivalent 48 Butangaskartuschen (à 227g) oder 57 Stechgaskartuschen (à 190g) lagerst, macht vom Platzbedarf her, wahrscheinlich keinen so großen Unterschied.

Benutzt du einen mehrflammigen Gaskocher, verbrauchst du logischerweise mehr Gas. Du mĂŒsstest also mehr Gas lagern, dir sicher sein, dass du die Gasflasche im Katastrophenfall neu befĂŒllen lassen kannst oder weitere Gaskartuschen nachkaufen kannst. Wie sicher ist das?

Deshalb wĂŒrde ich im Notfall eher sparsam mit meinen zur VerfĂŒgung stehenden Ressourcen umgehen und in einer wirklichen Krise einen einflammigen Gaskocher benutzen.

Kochen mit Trockenbrennstoff

Die deutsche Marke Esbit gibt es seit 1936. Die Trockenbrennstoffkochsets bieten dir viele praktische Vorteile: 

  • Es ist einfach und sicher in der Anwendung.
  • Es bilden sich keine Funken und kein sichtbarer Rauch.
  • Vor allem nehmen die Trockenbrennstoff-Tabletten so gut wie keinen Lagerplatz in Anspruch.
  • Die Tabletten verbrennen fast rĂŒckstandsfrei.

Damit komme ich bei allen genannten Vorteilen auch zum Nachteil. Du bist hier nicht ganz so flexibel.

Die Tablette brennt ab und du kannst die Brenndauer nicht stoppen und zu einem spĂ€teren Zeitpunkt fortsetzen. Ist dein Wasser fĂŒr die Tasse Tee oder Kaffee fertig, brennt die Tablette dennoch weiter ab. Dauert dein Kochvorgang lĂ€nger, kannst du natĂŒrlich eine neue Tablette nachschieben.

Esbit Trockenbrennstoffkochset

Das Trockenbrennstoff-Kochset fasst 1 Liter. Die rechteckige Form 1,1 Liter. Beide nehmen sich also nicht all zu viel vom Volumen her. 

Bei beiden verwendest du am Besten eine 27 g Trockenbrennstoff-Tablette*Mit dieser kochst du circa 15 Minuten.

Dies reicht fĂŒr kĂŒrzere KochvorgĂ€nge wie das AufwĂ€rmen eines Eintopfes aus der Dose oder das Zubereiten eines Omeletts. Dauert dein Kochvorgang lĂ€nger, musst du eine neue Tablette Trockenbrennstoff nachlegen. 

Spirituskocher

Das Spirituskochset aus Edelstahl wartet mit einem Kochtopf, der knapp 1 Liter fasst, und einer kleinen Pfanne, die fast einen halben Liter fasst auf.

Benutzt du die Pfanne nicht, kannst du sie als Deckel verwenden, um so Brennstoff zu sparen und dein Kochgut im Topf schneller zum Kochen zu bringen. 

Das Spiritus hĂ€ltst du in Flaschen vor. Der Spiritusbrenner hat einen kleinen Deckel. Mit diesem regulierst du die Hitze und erstickst auch die Flamme, wenn du den Kochvorgang beenden möchtest.

Angebot
Esbit Spirituskochset - inkl. großem und kleinem Edelstahl Topf - 985 ml & 470 ml - inkl. Spiritusbrenner - Camping Kocher
Der Deckel hat ein Fassungsvermögen von 470 ml und eignet sich daher auch als Pfanne

Kochen bei Stromausfall mit dem Petroleumofen

Der kleine Petroleumofen hat auf seinem Kopf eine Kochstelle.

WĂ€hrend es in deiner Stube schön warm wird, erhitzt du gleichzeitig dein Teewasser, den Inhalt einer Fertiggericht-Dose oder machst dir ein RĂŒhrei. 

Mit einem Durchmesser von 33 cm und einem Gewicht von 4,8 kg ist er mobil und gut zu handhaben. Stelle ihn wie die anderen GerĂ€tschaften auf eine feuerfeste Unterlage. 

Tipps zum Kochen ohne Strom im Innenraum

➡ Die verschiedenen Brennstoffe ermöglichen jedem eine passende Alternative zu finden.

Hier spielen nicht nur die Kosten eine Rolle. Bist du dir unsicher, mit einem Brennstoff sicher hantieren zu können, solltest du ein GerĂ€t welches diesen verwendet, von vorneherein ausschließen. Dein Mut wird im Notfall nicht grĂ¶ĂŸer sein.

Bei mir fiel deshalb der Spirituskocher zum Kochen ohne Strom im Innenraum aus dem Rennen…

➡ Stelle deinen Kocher standfest auf eine feuerfeste Unterlage wie das Ceranfeld vom E-Herd oder eine große Bodenfliese. Letztere bekommst du in jedem Baumarkt.

Fester Stand von schmalem Kochgeschirr dank Gasreduzierer

Verwende beim Gaskocher gegebenenfalls einen Gasreduzierer*, damit schmales Kochgeschirr wie ein Milchtopf oder Kaffeekocher sicher auf dem Topfkreuz stehen.

➡ Halte den Raum beim Kochen gut belĂŒftet.

➡Verwende einen Kohlenmonoxidmelder*

Fazit zum Kochen bei Stromausfall

Die hier im Artikel aufgefĂŒhrten GerĂ€tschaften sind Kochstellen, die im Camping- bzw. Outdoor-Bereich Anwendung finden.

Wenn du vorsichtig hantierst, kannst du diese GerĂ€te bedenkenlos zum Kochen ohne Strom in der Wohnung benutzen, um dir im Notfall ein Essen zuzubereiten. Auf ein warmes Essen musst du bei Stromausfall jedenfalls nicht verzichten!

Bild: ulleo/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner