Wie Krisenvorsorge-tipp.de entstand

Die letzten Jahre gab es das ein oder andere Geschehen, dass erkennen ließ, dass unsere Welt aus den Fugen gerät. So entstand die Frage, was wir alles tun können, wenn eine Krise unvermeidbar ist? Seitdem interessiere ich mich für Dinge, die mir in einer Notsituation einen Vorteil verschaffen können.

Warum eine Krisenvorsorge aufstellen?

Gelinde gesagt glaube ich nicht, dass in unserem Land zum Wohle der Bevölkerung agiert wird. Gerade deshalb kann ich mich nicht in einer Krise auf den Staat verlassen. Hilflos und abhängig will ich schon gar nicht dastehen. Ich wünsche mir, dass ich auch in einer Notlage weitestgehend handlungsfähig und unabhängig bleiben kann.

Die Krisenvorsorge sehe ich deshalb im Notfall als das Einzige an, auf das wir zurückgreifen können werden.

Eitles Klagen und Wimmern
wird dir die Not nur verschlimmern.
Lege nur gleich die Hände an,
so hast du das Schlimmste schon abgetan. – Georg Keil

Was können wir tun?

Nicht die Krise lässt sich verhindern, wohl aber die Folgen, die sie für uns hat. Folgende Fragen können uns dabei helfen uns ins Tun zu kommen:

  • Wie bewältigen wir unsere Tätigkeiten im Haushalt wenn der Strom ausfällt oder rationiert wird?
  • Wie kommen wir bei einem Blackout über die Runden, wo keine Hilfe über Wochen zu erwarten ist und jeder auf sich selbst gestellt ist?
  • Welches Wasser trinken wir wenn keines mehr aus der Leitung kommt und gekauft werden kann? (die Flut im Ahrtal aber auch ein flächendeckender Stromausfall sind solche Krisen)
  • Wovon ernähren wir uns bei Versorgungsengpässen? (Zu Corona-Zeiten gab es stellenweise in Deutschland schon eine maximal erlaubte Abgabemenge pro Haushalt bei Grundnahrungsmitteln wie Mehl oder Rapsöl)
  • Gibt es handwerkliche Dinge, die wir lernen können, um uns selber zu helfen wenn Dienstleistungen bspw. unbezahlbar geworden sind?
  • Wie bezahlen wir wenn aufgrund von einem Stromausfall oder Cyber-Angriff keine Kartenzahlung mehr möglich ist? Die Kassensysteme sind dann außer Kraft gesetzt, die Geldautomaten außer Betrieb und die Bankschalter haben dann geschlossen.
  • Wie bezahlen wir wenn wir unser CO²-Limit erreicht haben und das digitale Konto für Konsumzwecke gesperrt wird?

Einander helfen

Vielleicht kann der ein oder andere Krisenvorsorge-Tipp dir helfen dich in einer Notlage besser zu stellen. Und wenn dir ein Artikel weiterhilft, bitte ich dich diesen an Freunde und Bekannte weiterzuleiten. So hilfst du auch ihnen bei ihrer Krisenvorsorge.

Denn je besser jeder Einzelne in deinem Umfeld (deiner Familie zum Beispiel) vorbereitet ist, desto weniger braucht er Hilfe von außen und desto einfacher ist es dann wieder für dich selbst.

Bist du für einen guten Tipp zu haben?

Bist du einen Krisenvorsorge-Tipp alle zwei Wochen direkt in dein Postfach bekommen? Dann abonniere Krisenvorsorge-Tipp. Als Dankeschön erhältst du meine Krisenvorsorge-Checkliste. Natürlich kannst du dich jederzeit wieder austragen.

Ich wünsche dir eine Krisenvorsorge, die dich ruhig und gelassen nach vorne schauen lässt, dass du wohlbehalten durch jede Krise kommst und, dass jeder Notfall glimpflich verläuft.

Diana

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner